Lonvest P2P Investment Platform
profile image
EN
  • Englisch
  • Deutsch
  • Spanisch
  • Französisch
Lonvest P2P Investment Platform
EN
  • Englisch
  • Deutsch
  • Spanisch
  • Französisch

Die Rolle von Unit Economics im P2P-Kreditgeschäft

Die Rolle von Unit Economics im P2P-Kreditgeschäft

In der weiten Welt der Finanzen ist das Kreditgeschäft nach wie vor einer der komplexesten, aber wichtigsten Bereiche. Jede Transaktion, jeder vergebene Kredit und sogar jeder vergebene Promo-Code spiegelt einen komplexen Tanz von Zahlen und Strategien wider. Im Zentrum dieses Tanzes steht ein Konzept, das das Rückgrat des Verständnisses von Rentabilität und Nachhaltigkeit bildet: die Einheitsökonomie.

Ausgehend von unseren Erfahrungen möchten wir Ihnen in diesem Artikel ein tieferes Verständnis für die Funktionsweise der Unit Economics vermitteln. Wir gehen auf die komplizierten Details des Kreditsektors ein und entschlüsseln, wie die Stückkostenrechnung entscheidende Erkenntnisse liefert, die den Erfolg in dieser Branche vorantreiben.

Unterstanding Unit Economics

Die Einheitswirtschaft bietet eine Linse, durch die das Geschäftsmodell eines Unternehmens genau betrachtet werden kann. Im Kern geht es bei der Unit Economics darum, dass die Produktion und der Verkauf jeder einzelnen Einheit eines Produkts rentabel ist, d. h. dass die Einnahmen die Kosten stets übersteigen.

Im Unterschied zu den traditionellen Finanzkennzahlen geht die Stückkostenrechnung tiefer und beleuchtet und verfeinert jeden einzelnen Schritt bei der Herstellung eines Produkts oder einer Dienstleistung. Dieser Ansatz bietet Unternehmen einen klareren Weg zur Optimierung jeder Produktionsphase und zur Verbesserung der Rentabilität.

Dekodierung der Unit Economics im Kreditgeschäft

Auf den ersten Blick mag das Kreditgeschäft elementar erscheinen: Geld verleihen und Zinsen kassieren. Wenn man jedoch tiefer eintaucht, wird eine komplizierte Wissenschaft sichtbar. Unsere Partner (Kreditvermittler) arbeiten oft mit mehr als 200 Echtzeitberichten, die alle digitalisiert und nuanciert sind. Jeder Bericht ist nicht nur eine bloße Zahl, sondern steht für umfassende Analysen, einen definierten Prozess und engagiertes Personal.

Hier ist ein Beispielbericht. Alle sensiblen oder kommerziell bedeutsamen Details wurden unterdrückt und dienen nur der Veranschaulichung.

The Role of Unit Economics in Profitable Outcomes chart 1 

Diese Personen verwalten und optimieren diese Zahlen, um einen maximalen Nutzen für das gesamte Unternehmen zu gewährleisten. Wir haben zum Beispiel eine Produktmanagerin, die sich ausschließlich um die Registrierung kümmert. Ihr Hauptziel ist es, sicherzustellen, dass wir von 100 Kunden, die den Registrierungsprozess beginnen, allen 100 einen Kredit gewähren. Deshalb prüfen und analysieren sie jeden Schritt der Registrierung und notieren, wie viele Kunden abbrechen und wie viele Sekunden es dauert, jedes Feld auszufüllen. Bei den Risikomanagern hingegen geht es darum, möglichst vielen Kunden einen Kredit zu gewähren.

1. Aktives Portfolio

Ein grundlegendes Prinzip im Kreditgeschäft ist die Größe des aktiven Portfolios. Dieses Portfolio ist der Ort, an dem die Zinsen anfallen. Je größer also Ihr aktives Kreditportfolio ist, desto höher sind Ihre Erträge. Es ist wichtig zu wissen, dass das aktive Portfolio nur ein Segment des gesamten Kreditportfolios eines Unternehmens ist, das auch Kategorien wie überfällige, umstrukturierte und verlängerte Portfolios umfasst. Während alle diese Portfolios Einnahmen generieren, liegt das Hauptaugenmerk auf der Größe des aktiven Portfolios.

Um das Kreditgeschäft zu veranschaulichen, stellen Sie sich eine Badewanne vor, in die ständig Wasser (Geld) hinein- und herausfließt. Ziel ist es, die Wanne optimal gefüllt zu halten – weder überzulaufen noch trocken zu laufen. Das Wasser nimmt ab, wenn es Zahlungsrückstände gibt, und füllt sich mit jeder Kreditvergabe wieder auf.

Hier ist ein Beispiel für ein ukrainisches Portfolio: 

The Role of Unit Economics in Profitable Outcomes chart 2

2. Durchschnittlicher Scheck

Zentral für diesen Mechanismus ist die “durchschnittliche Scheck” Größe, die sich um Kreditanträge dreht – das Herzstück des Kreditgeschäfts. Mit einer Investition von X Dollar in Marketing wird ein potenzieller Kunde gewonnen. Erst wenn dieser Nutzer einen Antrag stellt, wird er von einem Interessenten zu einem Kunden.

Die Überwachung des Anmeldetrichters ist entscheidend. Es ist von entscheidender Bedeutung, die Abbrüche in jeder Phase zu verstehen und eine 100%ige Abschlussquote anzustreben. Spezialisierte Teams unserer Partner überwachen sorgfältig jede Phase des Trichters und streben nach Perfektion.

3. die Bewilligungsquote

Eine weitere wichtige Kennzahl ist die Bewilligungsquote von Kreditanträgen. Risikomanager überwachen diesen Prozess, bewerten die Glaubwürdigkeit jedes Kunden und bestimmen die Kreditwürdigkeit.Unser Gespräch im Lonvest Blog mit Timur Bugayevsky, Leiter des Data Since Lab, beleuchtet die Feinheiten des Risikomanagements bei der Kreditvergabe.

Der ausgegebene Kredit ist zwar eine wichtige Kennzahl in der Einheitsökonomie, aber er ist nur die Oberfläche. Wichtige Entscheidungen und Kosten kommen lange vor der Bewilligung eines Kredits ins Spiel.

Zerlegt man die Customer Journey in Einheiten, zeigt sich:

  • Kosten pro Antrag: Marketingausgaben für jeden eingereichten Antrag.

  • Registrierungsumwandlungsrate: Prozentsatz der Kunden, die die Registrierung abschließen.

  • Bewilligungsquote: Prozentualer Anteil der genehmigten Kreditanträge.

  • Scoringkosten: Aufwand für die Bewertung eines einzelnen Antrags.

  • Durchschnittsprüfung: Mittlerer ausgezahlter Kreditbetrag.

  • Kredithäufigkeit: Anzahl der täglich/monatlich ausgezahlten Darlehen.

  • Kreditportfolio-Volumen: Gesamtbetrag der an Kunden ausgezahlten Kredite und ihre Klassifizierung in aktive, restrukturierte, überfällige und verlängerte Kredite.

  •  
  • Ausfallquote: Prozentualer Anteil der in verschiedenen Zeitabständen ausgefallenen Kredite.

  • Rückzahlungsquote: Prozentualer Anteil der Rückzahlungen an den Gesamtschulden in einem bestimmten Zeitraum.

Diese Indikatoren sind nur eine Momentaufnahme. Sie lassen sich in detailliertere Kennzahlen aufschlüsseln, wobei die Prozesse für jede einzelne Kennzahl zunehmend digitalisiert werden.

Das Kreditgeschäft funktioniert im Grunde wie ein Orchester. Die nahtlose Abstimmung zwischen allen Beteiligten sichert den Erfolg des Kollektivs. Das übergeordnete Ziel für jeden CEO im Kreditbereich ist es, jeden Geschäftsprozess auf höchste Effizienz abzustimmen. Jeder Indikator, jede Anfrage und jedes Detail ist wichtig – nichts sollte durch die Maschen rutschen.

Einflüsse auf die Unit Economics im Kreditgeschäft

Wenn man sich mit den Feinheiten des Kreditgeschäfts befasst, stößt man auf eine Fülle von Faktoren, die die finanziellen Ergebnisse erheblich beeinflussen können. So scheinbar banale Faktoren wie die Tageszeit, die Position eines Datums innerhalb eines Monats oder sogar die Anzahl der Feiertage in einem bestimmten Monat können eine entscheidende Rolle spielen. Über diese unmittelbaren Einflüsse hinaus haben auch allgemeinere Wirtschaftsindikatoren wie das BIP des Landes, die Arbeitslosenquote und das allgemeine Wirtschaftsklima ein erhebliches Gewicht.

Die bloße Identifizierung dieser Einflussfaktoren reicht jedoch nicht aus. Der wahre Wert liegt darin, dieses Wissen für ein proaktives Management zu nutzen.

Effektives Portfoliomanagement innerhalb eines Monats

Wenn wir beispielsweise einen Monat mit mehr Feiertagen erwarten, können wir unsere Umsatzpläne strategisch anpassen, um einen konstanten Cashflow zu gewährleisten und so die Anforderungen unserer Kunden effizient zu erfüllen. Ähnlich verhält es sich, wenn die Prognosen für den kommenden Monat einen potenziellen Rückgang der Mittel um 1 % vorhersagen - darauf muss man vorbereitet sein. Diese Voraussicht stellt sicher, dass das Unternehmen einen unerwarteten Anstieg der Kreditanträge ohne Unterbrechungen bewältigen kann.

Integration von Unit Economics in das Risikomanagement

Im Kern scheint das Risiko im Kreditgeschäft binär zu sein: entweder zahlt ein Kunde den Kredit zurück (1) oder nicht (0). Wenn wir jedoch über diese binäre Perspektive hinausgehen, entdecken wir eine nuancierte Landschaft von Datenpunkten:

  • Wann wird die Rückzahlung erfolgen? (Rechtzeitig? Spät? Wenn spät, um wie viele Tage?)

  • Wie viel Zinsen wird der Kunde zahlen?

  • Welche Mittel werden aufgewendet, um die Rückzahlung sicherzustellen?

Indem wir jeden Schritt im Kreditvergabeprozess unter die Lupe nehmen, können wir die Risikomanagementstrategien genau abstimmen. Betrachten Sie zum Beispiel den durchschnittlichen Zinssatz eines gewährten Kredits.

Wie Verkauf und Verkaufsförderung im Landing Business funktionieren

Eine verblüffende Beobachtung ist, dass Kunden, denen mehr Promo-Codes angeboten werden, dazu neigen, einen höheren Kreditbetrag zu beantragen und ihn paradoxerweise eher zurückzahlen. Man könnte das Gegenteil annehmen – dass die Rückzahlung eines höheren Betrags schwieriger wäre. Die Begründung ist jedoch einfach: Jeder gewissenhafte Kreditnehmer prüft, wie viel er in naher Zukunft (z. B. innerhalb von 10-30 Tagen) bequem zurückzahlen kann. Wenn ein Kreditnehmer also weiß, dass er eine Rückzahlung von 100 EUR in 10 Tagen bewältigen kann, wird er sich vielleicht für einen Kredit von 100 EUR mit einer Provision von 10 EUR entscheiden, wenn er einen bestimmten Promo-Satz erhält. Mit einem großzügigeren Promo-Code (der zu einem niedrigeren Zinssatz führt) könnte er jedoch einen Kredit von 115 EUR beantragen und nur 5 EUR Provision zahlen.

Umgekehrt kennen Kunden, die nicht die Absicht haben, ihren Kredit zurückzuzahlen, ihren Plan schon vor der Antragstellung. Sie können jeden noch so exorbitanten Zinssatz in Anspruch nehmen. Für sie ist der Zinssatz unerheblich. Dieser Zusammenhang zwischen der Höhe des Zinssatzes und dem Risiko verdeutlicht die komplizierte Dynamik der Kreditvergabe.

Integration von Einheitsökonomie und Strategie zur Maximierung des Kunden-LTV

Die kurzfristige Kreditvergabe richtet sich in der Regel an Kunden, die von den traditionellen Banken nicht bedient werden können. Daher stellt der Lifetime Value (LTV) der Kunden in diesem Sektor eine besondere Herausforderung dar. Einige Kunden verbessern nach und nach ihre finanzielle Lage, nehmen seltener Kredite auf und kommen schließlich für Bankkredite in Frage. Bei anderen kann sich die finanzielle Lage verschlechtern, und die Kreditinstitute, die vermeiden wollen, dass sich die Kunden noch mehr verschulden, stellen die Kreditvergabe ein.

Dieser heikle Spagat besteht darin, den Kunden zu helfen und gleichzeitig verantwortungsvolle von weniger verantwortungsvollen Kreditnehmern zu unterscheiden und sicherzustellen, dass wir sie finanziell nicht überfordern. Eine häufige Beschwerde unter den Kunden ist die Unzufriedenheit mit der Höhe des Darlehensbetrags oder dem durchschnittlichen Scheck, der bereitgestellt wird. Die Festlegung dieses Durchschnittsschecks ist jedoch nicht willkürlich, sondern soll sich an einem Betrag orientieren, den der Kreditnehmer realistischerweise zurückzahlen kann. Auch bei der Festlegung der Zinssätze wird ein zweifaches Ziel verfolgt: die Rückzahlung des Kredits zu gewährleisten und gleichzeitig das Gefühl der Fairness in den Augen der Kunden zu fördern. Durch die strategische Anpassung des durchschnittlichen Scheckbetrags und der Zinssätze wollen die Kreditgeber ihre Kunden leiten und aufklären, um potenzielle Schuldenfallen zu vermeiden.

Durch ein umfassendes Verständnis von Faktoren wie den Kosten für die Kundenakquisition, den Konversionsraten des Trichters, den mit der Kundenauthentifizierung und dem Scoring verbundenen Kosten und der durchschnittlichen Kreditlaufzeit können die Kreditgeber klug entscheiden, welche Kredite sie wem zu welchem Zinssatz gewähren. Ein solch differenzierter Ansatz gewährleistet das nachhaltige Funktionieren des Kreditmechanismus.

Das Streben nach Spitzenleistungen

Beim Tanz der Zahlen im Kreditgeschäft geht es nicht nur um die Vergabe von Krediten und die Erwartung von Renditen. Es geht um das Verständnis, die Strategie und die Optimierung jeder kleinen Komponente, die sich auf das Gesamtbild auswirkt. Die Einheitswirtschaft dient als Leuchtturm, der Unternehmen durch die verschlungenen Pfade der Kreditlandschaft führt. Indem sie sich die Grundsätze der Unit Economics zu eigen machen und umsetzen, können Kreditunternehmen sicherstellen, dass sie in einem schwierigen finanziellen Umfeld nicht nur überleben, sondern auch gedeihen. Wenn sich die Welt der Kreditvergabe weiter entwickelt, werden diejenigen, die mit den profunden Einsichten der Unit Economics ausgestattet sind, zweifellos den Weg weisen.

Lonvest P2P Investment Platform
Lonvest ist eine P2P-Anlageplattform, auf der Anleger je nach Land und Kreditgeber bis zu 15% Zinsen verdienen können. Wir bieten kurzfristige und mittelfristige Investitionen mit überzeugendem passivem Einkommen an.
Kontaktieren Sie uns
Montag bis Freitag9:00-17:00 Mitteleuropäische Zeit (MEZ)

Lovinčićeva Straße, 3, Zagreb, Kroatien

Überprüfen Sie uns auf
trustpilot
©2024, Lonvest P2P Investment Platform LLC. Alle Rechte vorbehalten